Schneeschuhlaufen ist im Grunde nichts anderes als Schneeschuhwandern mit Stöcken. Eine Gleitphase wie beim Skifahren oder Langlauf gibt es nicht. Daher ist die Technik schnell gelernt. Führen Sie einfach wie beim Nordic Walking Arme und Beine im Diagonalschritt nach vorne. Gehen Sie dabei im "Storchenschritt": Ziehen Sie die Oberschenkel relativ hoch, um die Beine aus dem tiefen Schnee zu bekommen. Bergauf und bergab sollten Sie darauf achten, dass Ihr Körperschwerpunkt immer exakt über den Füssen liegt. Bei Steilphasen verhindern die Harscheisen unter den Schneeschuhen ein Abrutschen. Beim Queren eines Steilhanges winkeln Sie die Fußgelenke seitlich ab und verlagern Ihr Körpergewicht bergwärts, um möglichst viel Kraft auf die seitlichen Steigeisen zu übertragen. Beim Rücktwärtslaufen müssen sie den Schneeschuh jedesmal durch Schütteln des Fusses vom Schnee befreien.

Raphael1



Ist die Technik noch so weit, Fussarbeit bleibt Fussarbeit.